1333–1337: Kirchenglocken in der großen Moschee von Fez

Kommentiert von: Isabelle Dolezalek

In der Qarawiyin-Moschee von Fez (Marokko) hängen Leuchter mit einem Doppelleben: es handelt sich um Kirchenglocken, die im Mittelalter als Beutegut aus Spanien nach Fez kamen und dort umgearbeitet wurden. Der Kommentar zeigt, wie Spuren von Translokationen und Aneignungsprozesse sich auch am Objekt selbst verfolgen lassen.

→ Weiterlesen

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.