1945: Monuments Man mit Reichsinsignien

Kommentiert von: Bénédicte Savoy

Als die Monuments Men der US-Armee nach Ende des Zweiten Weltkriegs von den Nazis versteckte Kunstwerke in einem Luftschutzbunker finden, schießen sie Fotos voneinander posierend mit den Repliken der Reichsinsignien.  Die Siegerpose demonstriert die Unterwerfung der Deutschen durch die Vereinigten Staaten und spielt mit dem alten Motiv der translatio imperii.

→ Weiterlesen



Diesen Blogbeitrag zitieren
simonlindner (2018, 20. Juli). 1945: Monuments Man mit Reichsinsignien. Translocations. Ikonographie. Abgerufen am 14. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/utzz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.