1984–1985: Die doppelte Rettung der Sixtina

Kommentiert von: Simon Lindner

Das weltberühmte Gemälde der Sixtina wird hier im Kontext des sowjetischen Narrativs der »doppelten Rettung« präsentiert: 1945 hatten sowjetische Truppen demnach die Dresdner Kunstsammlung zunächst vor der sicheren Zerstörung durch den Krieg gerettet, ehe sie dann durch die sowjetische Restaurierung ein zweites Mal – für die Zukunft – retteten. Diese Erzählung wurde 1955 anlässlich der Rückgabe von Dresdner Gemälden von Politikern, Museumsfachleuten und der Presse in der DDR und der UdSSR propagiert.

→ Weiterlesen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.