1945: Einfahrt zurückgebrachter Kunstschätze in Florenz

Kommentiert von: Bénédicte Savoy

Materialbeschreibung

Diese Fotografie wurde im Dienste der US-Armee am 21. Juli 1945 auf der Piazza della Signoria in Florenz aufgenommen. Es dokumentiert die feierliche Rückkehr von ausgelagerten Kunstwerken und wird heute im Nationalarchiv der Vereinigten Staaten in Washington, D.C. verwahrt.

Kommentar

Das profane Motiv des Transports heiliger Werke der Menschheit oder der Nationen – auf Wagen, Tragbahren, Rücken, Schiffe oder später in LKWs – entwickelt sich im Laufe des 19. und des 20. Jahrhunderts geradezu zum Topos. Auf diesem Foto trifft ein Konvoi amerikanischer Lastkraftwagen in der Stadt ein. Vier Posaunisten begrüßen seine Ankunft. Das erste Fahrzeug ist mit großen Holzkisten beladen, in denen sich Kunstwerke befinden, die einige Monate zuvor vom sogenannten ‚Kunstschutz‘ der deutschen Wehrmacht – mit welcher Absicht auch immer ‑ von der Toskana nach Südtirol abtransportiert worden waren (Klinkhammer 1992). Eine italienische und eine amerikanische Flagge schmücken das Fahrzeug, darüber hinaus eine deutlich sichtbare Aufschrift: „Le opere d’arte fiorentine tornano dall’Alto Adige alla loro sede“ [„Die Florentiner Kunstwerke kehren von Alto Adige zurück in ihre Heimat“]. Ein abgelehnter Beschriftungsvorschlag soll gelautet haben: „Die Florentiner Schätze, die durch die Deutschen gestohlen wurden, werden durch die Amerikaner zurückgestellt“ (Kubin 1994, S. 128).

Hier wird in aller Deutlichkeit die Rolle des Erretters mit dem Motiv des Kunstraubes in Verbindung gebracht – gleichzeitig aber auch die Grauzone zwischen Raub und Rettung, verantwortungsvolle Bergung und feindliche Aneignung von Kunstschätzen in Kriegszeiten beleuchtet; eine Grauzone, die übrigens auf beiden Kriegsseiten gleichermaßen ausgenutzt wurde.

Literatur

Fuhrmeister, Christian, Johannes Griebel, Stephan Klingen und Ralf Peters (Hg.): Kunsthistoriker im Krieg. Deutscher Militärischer Kunstschutz in Italien 1943–1945. Wien: Bröhlau, 2012, S. 29–48.

Klinkhammer, Lutz. „Die Abteilung ‚Kunstschutz‘ der deutschen Militärverwaltung in Italien 1943–1945“. In: Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken, Nr. 72, 1992, S. 483–549.

Kubin, Ernst. Raub oder Schutz? Der deutsche militärische Kunstschutz in Italien. Graz: Stocker, 1994.

Savoy, Bénédicte. „Kunstraub“. In: Uwe Fleckner, Martin Warnke und Hendrik Ziegler (Hg.). Handbuch der politischen Ikonographie. Band II: Imperator bis Zwerg. München: C. H. Beck, 2011, S. 73–78.


Empfohlene Zitierweise:
1945: Einfahrt zurückgebrachter Kunstschätze in Florenz, kommentiert von Bénédicte Savoy, in: Translocations. Ikonographie: Eine Sammlung kommentierter Bildquellen zu Kulturgutverlagerungen seit der Antike, https://transliconog.hypotheses.org/kommentierte-bilder-2/1945-einfahrt-zurueckgebrachter-kunstschaetze-in-florenz, veröffentlicht am 16/07/2018.